Berichte

RamaDama 2010

RAMA-DAMA-AKTION!

Um 10.00 Uhr des besagten Samstag Morgens begrüßte Hr. Geissler vom Umweltamt der Stadt Regensburg ca. 100 Teilnehmer von 7 Regensburger Jugendfeuerwehren zur großen Umweltaktion und lud gleich anschließend zum Frühstück ein.

Dann ging es los, die Jugendlichen und Betreuer der FF Harting, verstärkt mit 10 Mini-FF Kids teilten sich in drei Gruppen auf und hatten 4 große Bereiche zu entrümpeln. Gegen Mittag wurde eine Pause eingelegt und unser 1.Kommandant persönlich hat uns alle ausreichend verköstigt. Durch hervorragende Organisation unseres 2.Kommandanten Martin Moskau konnte gegen ca. 14.45 Uhr der letzte Müll auf die Städitschen LKW's verladen werden. Man glaubt gar nicht, dass viele Menschen zu "Umwelttätern" werden und was da so Alles illegal entsorgt wird!

In der anschließenden Abschlussveranstaltung im Recyclinghof Markomannenstr. war Herr Oberbürgermeister Hans Schaidinger sehr erfreut über diese gelungene Aktion der Regensburger Jugendfeuerwehren und verteilte je Feuerwehr eine große Urkunde. Uns Allen hat es sichtlich Spaß gemacht und wir haben obendrein noch was Positives für unsere Umwelt getan.

Das Jugendbetreuerteam der FF Harting

Jugendwochenende im Schwalbennest

Eine Menge Spaß auch ohne Playstation und Fernseher – dafür mit viel Kameradschaft

Vom 07.08.-09.08.09 veranstaltete unsere Jugendfeuerwehrgruppe ein Zeltlager im Schwalbennest.

Am Freitag startete die Gruppe per Rad um 15.00 Uhr am Gerätehaus in Harting, an der Donau entlang ging es in Richtung Schwalbennest. Die Jugendgruppe wurde begleitet von Manuel Broll und Ludwig Weigl. Das Gepäck wurde ordentlich (na ja) in Anhänger verstaut und von unserem Jugendwart Bernhard Rashek mit dem Auto zum Zeltplatz gebracht. Wäre auch schwer gewesen, so viel Zeug mit dem Fahrrad zu transportieren.

Nach Ankunft hieß es erstmal Zelte aufbauen und den ganzen auf vier Ebenen und mit zwei Pools ausgestatteten Platz zu erkunden, bevor die Gruppe von Bernhard mit leckeren Spagetti versorg wurde. Gegrillt wurde das ganze Wochenende über nicht, musste auch nicht sein, am zweiten Abend hatte Bernhard für alle Gyros mit Zaziki vorbereitet

Am Samstag stand nach dem gemeinsamen Frühstück eine Radtour nach Bad Abbach auf dem Plan. Am Nachmittag wurde der Pool der Anlage genutzt um gegen die Betreuer Bernhard Raschek, Stefan Jackermeier und unseren zweiten Kommandanten Martin Moskau Wasserball zu spielen. Damit das ganze nicht zu langweilig wurde, wurden kurzerhand sämtliche Regeln außer Kraft gesetzt. Ein Riesen Spaß war das! Die „großen“ hatten sogar noch Tage später was davon! ;-)

Am Abend haben sich dann alle am Lagerfeuer versammelt (bei so vielen engagierten Feuerwehrlern kann da ja nichts passieren) und den Tag mit über dem Feuer gegrillten Kartoffeln (die einzige Ausnahme der Grillverweigerung) und viel Gaudi ausklingen lassen.

Am Sonntag wurde nach einem zünftigen Weißwurstfrühstück ohne zu murren von allen gemeinsam der Zeltplatz wieder vorbildlich aufgeräumt. Gegen 13 Uhr verließ die Gruppe das Schwalbennest und machte sich radelnd auf den Heimweg nach Harting wo sie gegen 14 Uhr wieder am Gerätehaus ankamen.

Bis auf einen kaputten Fahrradreifen auf der Heimfahrt, ein paar Ruhestörungen durch einen klingelnde Wecker um 6.00 Uhr morgens (von wem wird an dieser Stelle nicht verraten!) und einen hungrigen Igel auf Nahrungssuche war es ein rundherum gelungenes Wochenende, und der beste Beweis dafür, dass man auch ohne Fernseher und Playstation eine Menge Spaß haben kann wenn die Kameradschaft stimmt!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bericht Logistik-Ausbildung (Pizza selber machen)

Am 14.03.09 traf sich um 11 Uhr die Jugend zu einer vom 1. Jugendwart Bernhard anberaumten „Logistik- Ausbildung“. Die jugendlichen Feuerwehranwärter sollten in die „Geheimnisse“ der Verpflegung von größeren Gruppen „eingeweiht“ werden. Nach einer kurzen Grundeinweisung durch Bernhard ging es mit viel Elan an den Teig. Es wurde geknetet, gerollt, geschnipselt, geflucht, belegt, geölt und so weiter. Kurz gesagt: Es hat allen Spaß gemacht!! Schon um 12 Uhr waren die ersten Pizzableche im Ofen, und alle waren gespannt auf das Ergebnis. Gegen 12.30 Uhr konnten sich dann endlich alle in die Florian-Stube setzen, und die selbst gebauten „Mafia-Torten“ verköstigen. Das Ergebnis viel durchweg positiv aus, deswegen wurde auch von allen eine „größere“ Menge verdrückt. Hinterher waren alle „Vollgefuttert und Müde“, sodass es viel Überredung vom „Küchenchef“ brauchte, um die Kameraden von der zwingenden Maßnahme zu überzeugen, das der Schulungsraum aufgeräumt und geputzt werden muss. (Es sah aus wie nach einer Schlacht!!) Aber es hat dann doch noch geklappt, sodass um ca.14 Uhr alle mit einem „Überlebenspaket“ nach Hause gehen konnten. Besonderer Dank gilt unserem 1.Kommandanten Reinhard Frummet, der so „mutig“ war, und mit uns zusammen die frische und selbstgebaute Pizza gegessen hat!!! Er war so begeistert von dem können der Jugend, dass er spontan die Getränke für die „Ausbildundseinheit“ übernommen hat. Der 2. Kommandant Martin Moskau hat sich leider tags zuvor abgemeldet (Nachtarbeit), aber gleichzeitig um „Essen-Proben“ gebeten, die Ihm dann auch nachmittags zugestellt wurden ;-)
Alle beteiligten waren sehr angetan von der Aktion, und forderten eine Wiederholung.

Für Statistiker:
4 Kg Mehl, 4 Packerl Hefe, 750gr. gekochter Schinken, 800gr. Salami, 500gr. roter Paprika, 2 Dosen Ananas, 2 Gläser Champignons geschnitten, 80 gr. Oregano, 2 Kg Käse, 5 Päckchen passierte Tomaten, Öl und Salz in unbekannter Menge, jede Menge Schweiß, ungezählte Flüche, 30 L Putzwasser für den Schulungsraum!!!!!


Aus technischen Gründen gibt es leider keine Bilder ;-(

Erfolgreiche Teilnahme am Jugend-Wissenstest 2008!

Am 30.September 2008 fand in der Berufsfeuerwehr Regensburg der alljährlich
stattfindende Wissenstest im Rahmen der Feuerwehr-Aktionswoche 2008 für alle
Feuerwehranwärter/innen im Stadtgebiet Regensburg statt.

Von der FF Harting nahmen von insgesamt ca. 70 Teilnehmer 11 Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren daran teil, die mit einem sehr gutem
Ergebniss abschnitten.

Ramona Frummet bekam die stolze Auszeichnung "Rote Urkunde" für 6-malige Teilnahme.
Julia Hüter und Melanie Frummet bekamen "Grüne Urkunde" wegen 5-maliger Teilnahme.

Weiter wurden das Bronzene Abzeichen an Alexander Moskau (erste Teilnahme) und das Silberne Abzeichen wurde an Piliph Winter, Oliver Pregler,
Maximilian Jackermeier, Michael Dorr, Kevin Zeißer, Dennis Fitzek und Christian Hochholzer verliehen.

Wir sind sehr stolz auf unsere erfolgreichen Teilnehmer und Gratulieren zur
bestandenen Prüfung!

25 Jahre Jugendfeuerwehr Harting

Am 01.Juli 1983 wurde die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Harting gegründet.

Anlaß genug, diesen Tag gebührend zu feiern. Wie man große Feste organisiert und feiert, das haben die Hartinger Feuerwehrler unter ihrem „Festleiter“ Reinhard Frummet bereits mehrmals bewiesen, auch dieses Fest war große Klasse!

Bereits im Februar wurden erste Gespräche geführt und so richtig los ging’s mit der Vorbereitung nach dem Aktionstag im April. Mächtig stolz waren die 12-17-jährigen Feuerwehranwärterinnen und Anwärter, als im Mai vom Festausschuß beschlossen wurde, das dazu eine eigene Festschrift genehmigt und finanziell vom Verein getragen wird. Allen voran mit ihrem Engagement um die Gestaltung des 16-seitigen Heftes zeigte sich Julia Hüter verantwortlich. 800 Exemplare wurden an alle Haushalte in Harting und Irl kostenlos verteilt. Es gab überwiegend eine positive Meinung darüber.
Ein weiteres kam von den Stadtjugendwarten. Um dem „Jubilar“ die Ehre zu erweisen, wurde die jährlich stattfindende Jugendolympiade aller 11 freiwilligen Einheiten im Stadtgebiet, der Hartinger Jugendfeuerwehr für 2008 zugesprochen. Eifrig wurde nun an den Ideen für die einzelnen Aufgaben gebastelt und alle Jugendwarte unter der Leitung von Stadtjugendwart Rainer Prommersberger konnten sich einbringen.
Bereits am Tag vor dem Fest wurde der „Feststadl“ des SV Harting hergerichtet.

Der große Tag begann bereits am frühen Vormittag, als wir eine Abordnung der Jugendfeuerwehr Glauchau (Sachen) empfangen durften, zu der seit vielen Jahren eine freundschaftliche Beziehung gehalten wird. Gleichzeitig wurden die Verkaufsstände und Stationen der Jugendolympiade aufgebaut. Um 11.30 Uhr wurde dann vor dem GH die erste Überraschung gelüftet. 1. Vorstand Klaus Frummet und 1. Kommandant Reinhard Frummet überreichten im Namen des Festausschusses allen 16 Jugendlichen und 6 Ausbildern ganz neue rote T-Shirts (beflockt mit den jeweiligen Namen und Funktionen auf der Brust sowie auf der Rückseite das Zeichen der 4 Haupttätigkeiten der Feuerwehr und ein Schriftzug: „25 Jahre Jugendfeuerwehr Harting, 26.Juli 2008“). Um 12.00 Uhr marschierten die Hartinger und Glauchauer Feuerwehrler in die Kirche St. Kolomann, um einen Wortgottesdienst mit Landvolkpfarrer Holger Kruschina zu feiern. Das Kyrie, die Fürbitten und die Lesung durften 14 Jugendliche und Ausbilder vortragen. Es war sehr beeindruckend, was Pfarrer Kruschina aus einem Wortgottesdienst im Zusammenhang mit dem Heiligen Florian heraus gestaltete. Vielen Dank nochmals an Pfarrer Kruschina! Nach der Kirche wurde im GH noch eine Erfrischung gereicht, bevor die anderen Mannschaften und Ehrengäste eintrafen. Um 13.10 Uhr setzte sich der Festzug in Bewegung, abgesichert von unseren beiden Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von 2.Kdt. Martin Moskau. Allen voran unser Schirmherr und Ehrenkommandant Fritz Gierstorfer, der Zug wurde musikalisch begleitet von den „Pfatterer Buam“. Einen applaudierenden Empfang mit Spalier gab es für die „Olympiateilnehmer“ von allen Mitgliedern und Ehrengästen am Eingang des Sportgeländes des SV Harting. Festleiter Frummet R. begrüßte die teilnehmenden Mannschaften von Glauchau, Harting I, II und III, LZ Altstadt I und II, FF Burgweinting I, II und III, FF Oberisling, LZ Keilberg, LZ Sallern, LZ Schwabelweis, LZ Weichs, LZ Winzer und LZ Wutzlhofen!
Anschließend übergab er das Wort an den 1.Vorsitzenden K. Frummet, der die Festrede hielt.

Im Anschluß eröffnete bei herrlichem Wetter unser Schirmherr Fritz Gierstorfer die „Olympischen Spiele“. Einige Jugendliche waren schon sehr gespannt und teilweise nervös, aber bevor es nun endlich los ging, erklärte SJW Prommersberger die einzelnen Spielregeln. Es war schon sehr amüsant mit anzusehen, mit welchem Geschick und Einfallsreichtum die Olympioniken zur Sache gingen, trotz große Hitze. Die Gäste hatten es da schon etwas leichter, denn auf der herrlich gelegenen Biergartenterrasse des SV Harting hatten sie schon einen schattigen Platz unter den Sonnenschirmen gefunden. An den Ständen konnte man Gyros mit Zaziki, leckere Pizzas’s und Bratwürstl mit Kraut genießen. Wer es lieber etwas süßer mochte, der hatte eine riesige Auswahl an verschiedenen Torten und Kuchen vor sich. Auch die gekühlten Getränke durften an so einem Tag nicht fehlen, den Ausschank übernahm der SV Harting. Bis ca. 17.30 Uhr kämpften die Teilnehmer um jeden Punkt, er konnte ja am Schluß den Ausschlag geben konnte. Der Festakt fand im „Feststadl“ selber statt und alle Mannschaften, Ehrengäste und Besucher hatten sich eingefunden.
Festleiter R. Frummet konnte als Vertreter der Stadt Regensburg Herrn Norbert Hartl begrüßen, der auch die Grußworte von OB H. Schaidinger überbrachte. Für die Feuerwehrspitze der Stadt Regensburg sprach der neue Leiter, BOR Johannes Buchhauser, die Grußworte. Er stellte das heraus, was vielen Vereinen heute schon fehlt, die Zukunft von Morgen, die Jugendlichen!
Die Verantwortlichen der Hartinger Wehr bauen seit 25 Jahren sehr erfolgreich auf ihre Jugend und das hat sich bisher erfolgreich ausbezahlt!
Es folgte nun die Ehrung von einigen Personen, die sich um die Verdienste der Jugendfeuerwehr Harting besonders verdient gemacht haben. Jede Urkunde mit eigenen Text und eine Acrylstatue mit eingraviertem Vereinswappen, extra für diesen Tag angefertigt, wurden nun an den Gründer der Jugendfeuerwehr in Harting, Ehrenkommandant Fritz Gierstorfer, dem ersten Jugendwart Klaus Frummet, dem damaligen SJW Johann Schmidbauer, den beiden ehemaligen Jugendwarten Petra Hain und Bernd Hetz, dem jetzigen SJW Rainer Prommersberger und Stellvertretend für die SPD-Ortsvereinsfraktion Burgweinting-Harting, Herrn Norbert Hartl überreicht!
Eine kleine Anerkennung wurde noch an Julia Hüter, Brigitte Karl, Franz Zirkonik und Eberhard Maussammer jun. übergeben.
Nun war es soweit, welche Mannschaft holte sich den begehrten 1.Platz?? Seinen gestifteten Pokal für den ersten Sieger und ein Briefkuvert mit wohl finanziellem Inhalt konnte dann Schirmherr Fritz Gierstorfer unserem 1.Jugendwart Bernhard Rashek und der siegreichen Mannschaft von Harting I.
überreichen. Jetzt war der Stadl ein Tollhaus, ausgerechnet die Hartinger Jugend holte an ihrem Festtag die begehrte Trophäe! Burgweinting I und Altstadt I landeten auf den 2. und 3. Platz!
Allen Pokalspender überreichten persönlich Ihre gestifteten Pokale und alle Mannschaften freuten sich über diesen schönen Ausklang.
Bevor nun DJ Jogi mit Schlagern aus den letzten 25 Jahren den Besuchern einheizte, übergaben die Freunde aus Glauchau unserem Jugendwart ein kleines Dankeschön mit der Anmerkung, das in 2 Jahren die Glauchauer Jugend ihr 40-jähriges feiern wird und die Hartinger dazu heute schon eingeladen sind. Bis Mitternacht wurde ausgiebig gefeiert, dennoch wurde auch in solcher einer Stimmung nicht vergessen, daß viele Jugendliche unter 16 Jahren mit dabei waren. Wir haben ein Zeichen gegen den Alkoholismus unter Jugendlichen gesetzt und unter der Führung von Barkeeper Christian Frummet für diese Altersgruppe „Anti-Alkoholische Drinks“ angeboten und verkauft.
Die Jugendlichen waren von den Drinks sehr angetan, zur Nachahmung empfohlen!!!

Ein herzliches Vergelt’s Gott an alle fleißigen Helfer unserer Wehr, einige haben Großes geleistet.

Dir lieber Fritz einen herzlichen Dank für Deine großzügige Unterstützung und Schirmherrschaft.

Auch ein Dank an die Mitglieder und Gäste für ihr kommen und den Pokalspender für Ihren Einsatz


Ein Bedauern aber für diejenigen von uns, die nicht mit gefeiert haben, die haben einiges verpaßt!

Die Vorstandschaft

Bildergalarie