Aktuelles von den Aktiven

Gruppenführer fährt in den Hafen der Ehe ein!

GF Christian Frummet hat am 09.09.2017 seine Sandra vor den Traualtar geführt und geheiratet. Vielen Kameradinnen und Kameraden standen Spaliier, als nach der kirchlichen Trauung das Brautpaar die Kirche in Harting verließ.
Wir wünschen ihm und seiner Sandra viele glückliche Tage und eine lange Ehe. Und vor allem das er der FF Harting als Führungsdienstgrad noch lange erhalten bleibt.

Amüsanter Hüttenaufenthalt!

Am Freitag den 28.Juli 2017 waren die Aktiven der FF Harting als Dank für die ununterbrochene Einsatzbereitschaft Jahr auf Jahr ab - auf eine Hütte im Bayerischen Wald eingeladen.
Organisiert von unserem 1. Kdt. Reinhard Frummet gings nach Mitterberg/St. Englmar. Es wurden Fahrgemeinschaften mit dem privaten PKW gebildet und die beiden Einsatzfahrzeuge auf „Status 6“ gestellt.
Nach dem Bezug des umgebauten Bauernhofes gab es eine zünftige Brotzeit im Freien, ein frisch gezapftes Faßl Bier und jede Menge Unterhaltung.
Nach der Brotzeit wurde es ein wenig traurig, den unser seit über 4 Jahrzehnten allseits beliebter Kamerad Karl Reithmeier jun. wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet.
Die Laudatio, geschrieben vom 1.Kdt. und vorgetragen vom ältesten GF und auch schon langen Weggefährten Klaus Frummet fand großen Anklang. Als Abschiedsgeschenk gab es eine große Tafel „Erinnerungen“ und sein „altes Beil“ auf einer Holztafel mit Gravur.
Extra „eingeflogen“ mit Klaus Frummet waren auch Ehren-GF Franz-Xaver Frummet und „Himmelträger“ Franz Zirkonik, die ebenfalls viele Jahre mit Karl einiges erleben durften.
Sichtlich bewegt aber sehr erfreut über die „Zeremonie“ bedankte sich Karl bei uns alle für 44 Jahre kameradschaftliche Freundschaft und  viele lustige Aktionen im Kreise seiner Freunde in der FF Harting.
Anschließend wurden alte Lieder gesungen und Erinnerungen erzählt.
Am Samstag wünschte sich Karl noch eine Kanu-Tour auf dem S-Regen, die bei sonnigem Wetter sehr lustig abging. Zum Schluss mußte noch ein Boot vollgelaufen ans Ufer von seinen Ruderern gezogen werden.
Wir werden Karl Reithmeier in unserer Mitte immer einen Platz freihalten, frei nach dem Wahlspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“! Bleib Gesund Karl und uns als uniformiertes Mitglied noch lange erhalten.
Am Samstagabend war dann die große Sause angesagt, Michael Treibig und Tobias Männer wollten in den Kreis der Aktiven mit aufgenommen werden. Es stand also die „Feuerwehr-Taufe“ an, immer herrlich inszeniert von unserem 1. Kommandanten.
Nach der Vorstellungsrunde mußte erst der Geist etwas herhalten und 17 zum Teil schon sehr exzentrische Fragen beantwortet werden. Jetzt stand der „praktische Teil“ noch aus, den wir hier ausblenden. Zum Schluss durfte jeder Aktive noch etwas „Weihwasser“ auf beiden ausgießen, was sichtlich Spaß machte. Eine riesen Gaudi für Alle, darüber kann man nur Stolz sein zu solch einer Gruppe zu gehören.  Einige Fotos können wir leider nicht einstellen, wäre zu gewagt.
Am Sonntag nach dem Frühstück und nach dem reinigen des Hauses gings wieder zurück nach Harting, beide Einsatzfahrzeuge gingen wieder auf Status 2.
Ein herrlicher Ausflug nur unter uns, schade für diejenigen von uns, die leider nicht dabei sein konnten!

Hartinger Atemschutz-Geräteträger in der Flash-Box

Zu  Subtropischen Temperaturen kam noch die Hitze in der Flash-Box und der Schutzanzug dazu.

Das bedeutet schon sehr hohes Durchhaltevermögen und eine gehörige Portion Mut und viel Kondition, was die Atemschutz-Geräteträger in der SFS Lappersdorf aufbringen mussten.
Gut organisiert von unserem Atemschutz-Beauftragten LM Christian Frummet traten 7 AGT diese „Prüfung“ an.
Selbst Oldie Klaus Frummet trotze mit Ehrgeiz und Willen den Anforderungen, was sich die Ausbilder dort ausgedacht haben.
Dafür war es bei den jungen AGT wohl eher der Respekt vor der Sache, um Menschen aus brennenden Räumen heraus zu holen, wenn ringsum überall die Flammen züngelten.
Hinterher nach genügend Wasserzufuhr waren sich alle einig, nur so können wir wenigstens etwas Erfahrung gewinnen, um im Ernstfall sicher Menschleben zu retten. Schade dass solche Möglichkeiten eher selten angeboten werden, es wäre notwendig sowas öfter zu üben.

Umfangreiche Atemschutzausbildung!

Am 22.04.2017 genossen die Atemschutz-Geräteträger unserer Wehr eine etwas außergewöhnliche Ausbildung, vorbereitet vom Atemschutz-Beauftragten der Hartinger Wehr – GF Christian Frummet.
Er setzte das um, was 1.Kdt. Reinhard Frummet bei der letzten Aktivenversammlung vorgab, eine Ausdauer- und Gewöhnungsübung für die AGT und den vier anstehenden AGT-Anwärtern zum Lehrgang.
Zuvor ging‘s zum Spielplatz am Vorlandweg um sich ein wenig „aufzuwärmen“.
Dann wieder zurück zum Vorplatz am GH und Dorfplatz, wo Christian 6 Stationen aufgebaut hatte.
Zum Teil am Lungenautomat angeschlossen
ging es an den sechs Stationen jeweils 6 Minuten um Gewöhnung und Ausdauer.
Diese Übungen hatten es in sich und manch einer mußte an die Grenzen seiner körperlichen Leistungsfähigkeit gehen.
Zum Schluss wurde noch mit der kompletten Ausrüstung Volleyball gespielt, zwecks dem Spaß.
Zwischendurch gab‘s genügend zum Trinken sowie Äpfel und Bananen, damit niemand um seinen Wasserhaushalt bangen musste.
Vor allem für die drei zukünftigen AGT war es eine komplette Neuigkeit in ihrem „Feuerwehrleben“ und es hat vor allem jeden gezeigt, wie wichtig es ist sich fit zu halten.
Ein großes Lob an den Ausbilder Christian Frummet für die Vorbereitung und Durchführung und ein Dank an die beiden Kommandanten
sowie Maximilian Jackermeier, Franz Fleischmann, Sandra Kaufmann und Carmen Schreiber für die Vorbereitung und Schiedsrichtertätigkeiten.
Fazit – eine sehr gelungene und aufwendige Ausbildung der Atemschutz-Geräteträger!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Alarm-Übung" zum Jahresabschluss!

Am Montag, den 14.11.2016 wurden wir um 18.47 Uhr zu einem schrecklichen Verkehrsunfall mit sechs Verletzten alarmiert. Gott sei Dank nur eine Übung,
obwohl unsere Darsteller der Feuerwehr-Jugend schon sehr realistisch geschminkt waren. Baum auf PKW und zwei Radlfahrer, der erste Schock ist jetzt überwunden, sah es doch auf den ersten Blick sehr echt aus!
Zudem hatte der Einsatzleiter für diese Übung, der neue GF Maximilian Jackermeier, seine erste große Bewährungsprobe.
Auch drei Rettungs-Teams von BRK und von den Johannitern wurden von dem Bereitstellungsraum aus „Alarmiert“ und trafen kurz hintereinander in Harting ein. Da wurde die breite Straße an der Einfahrt zum Oberen Ehweg auf einmal sehr eng und die beiden eingeteilten Verkehrsposten hatten viel zu tun. Verkehrsabsicherung, Motorsägeneinsatz und Verletztenbetreuung waren die Schwerpunkte bei dieser Übung. Da hatten wir Aktiven viel Arbeit zu leisten, was im Großen und Ganzen sehr gut verlief.
Unser Kommandant Frummet hatte zusammen mit 2.Kdt. Schneider und GF Frummet K. sowie Hr. Denicolo J. die Übung ausgedacht und vorbereitet.
Nach der Übung hatte unser Kommandant zu einer Brotzeit eingeladen!

Motorsägen-Weiterbildung!

Auch in 2016 hat die FF Harting wieder eine Motorsägen-Weiterbildung veranstaltet. Diesmal war der „Pfarrgarten“ das Ziel der Aktiven mit besonderem Lehrgang.
Alle morschen und „gefährlichen“ Bereiche wurden fachmännisch abgeschnitten und zerkleinert. Selbst die Feuerwehr-Jugend war das erste Mal dabei, bekam eine Erklärung und half tatkräftig mit.
Danke der Kirchenverwaltung der Möglichkeit zum Üben!

KAT-Gruppe übt das erste Mal seit Gründung!

Seit Gründung der KAT-Hilfs-Grp. der FF Harting (Katastrophen-Hilfs-Gruppe) im Frühjahr 2016 erfolgte nun das erste Mal eine gemeinsame Ausbildung.
Unser 1.Kdt. Reinhard Frummet lud ins GH ein und konnte 8 Mitglieder sehr herzlich begrüßen. Nach einer kurzen Einweisung Erfolgte die Ankleidung und anschließend eine Stationsausbildung.
Als Ausbilder fungierten unser 1.Kdt., 2.Kdt. Jochen Schneider sowie die GF Christian Frummet, Ramona Frummet und Maximilian Jackermeier. Sie zeigten und erklärten vor allem die Geräte und Ausrüstung, welche im Katastrophenfall die ehemaligen passiven Mitglieder zuerst benutzen werden.
Motorsägen, Tauchpumpen, E-Sauger und Notstromaggregate auf den beiden Fahrzeugen und auf dem jeweiligen Modul wurden interessiert „unter die Lupe“ genommen.
Anschließend gab es eine Brotzeit, vorbereitet durch unseren 2.Vorstand Bernhard Rashek. Im Januar nach der UVV geht’s weiter mit den aktuellen AAO und Vorgaben bei KAT-Fällen im Stadtgebiet Regensburgs.
Wir sind stolz diese Gruppe mit HLM Petra Hain, HLM Josef Sigl, LM Bernhard Betz, HFF Doris Frummet, HFF Cordula Kassabaki, HFM Harald Pregler, OFM Wolfgang Göllnitz, OFM Martin Hain, OFM Christian Hochholzer und FM Axel Rachowka zu haben. Sind sie doch ein belebendes Element zum herkömmlichen „Feuerwehralttag“!

News

1.) Maximilian Jackermeier zum Gruppenführer ernannt. Er übernimmt die Aufgabe des 1. „Maschinisten-Ausbilder“ in der FF Harting. 1. Kdt. Reinhard Frummet schenkte ihm das Vertrauen und nahm ihn als Dritter „Youngster“ in die Führungsriege mit auf.

2.) KAT-Gruppe: Als erste Feuerwehr im Stadtgebiet und Umkreis hatte unser 1.Kdt. Reinhard Frummet die Idee, eine sog. Katastrophen-Hilfs-Gruppe zu gründen. Ausgestattet mit den „Bayern2000“ Anzügen und dem weiteren persönlichen Zubehör haben sich mittlerweile 10 passive Mitglieder der Wehr zum Ziel gesetzt, bei Katastrophen-Einsätzen die Aktiven tatkräftig zu unterstützen. Die Namen finden sich in der Rubrik „Aktive“ unter Kat-Gruppe. Am 17.09.2016 wurde das erste Mal miteinander geübt und eine Stations-Ausbildung absolviert.

3.) Der neu beförderte Hauptfeuerwehrmann Rene Niedermayer kümmert sich in Zukunft um die Beschaffung und Logistik im SAN-Wesen der FF Harting. Er untersteht direkt dem AG um BM Klaus Frummet.

Leistungsprüfung 2016

Am Dienstag, den 28. Juni 2016 legte eine gemischte Gruppe von 11 Aktiven die verschiedenen Stufen der Leistungsprüfung ab. Ausgebildet und vorbereitet von GF Ramona Frummet wurde in relativ kurzer Zeit mit drei „Neulingen“ die Prüfung ohne große Fehler mit guten Leistungen absolviert.
Die drei Prüfer Josef Niebauer, Gerhard Studika und Michael Eibl waren sich einig, dass diese elf Aktiven eine saubere Arbeit gezeigt haben. Gratulation an GF Frummet Ramona, Frummet Christian, Frummet Melanie, Jackermeier Maximilian, Neubert Sebastian, Niedermayer Rene, MA Rashek Bernhard, Schmola Lukas, Strehl Manuel, Treibig Michael und Winter Philipp!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ausbildung "Absturzsicherung"

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Interessante Ausbildung!

Wir Aktiven durften eine sehr interessante Ausbildung in der BF Regensburg erleben.
Im U-Raum wurde uns in der Theorie erklärt, wie der neu entwickelte Schaum-Trainer in 200-facher Verkleinerung funktioniert.
Dann gings in die Praxis, wo jeder von uns die verschiedenen taktischen Vorgehensweisen selber ausprobieren durfte.
Vielen Dank an den Ausbilder in der BF Regensburg

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Anstrengender Lehrgang bestanden

Corinna Aschenbrenner, Stefan Jackermeier und Philipp Winter haben den Lehrgang“ Motorsägen-Gebrauch“ in der Feuerwehr erfolgreich absolviert.
Unter körperlich sehr anspruchsvollen Anforderungen meisterten die drei sowie einige andere Regensburger Feuerwehrleute die Prüfung in Theorie und Praxis.
Somit wäre die Crew um Kdt. Frummet für den nächsten Sturmeinsatz fachlich gut verstärkt. Gratulation an die Drei Aktiven und Dank an die Ausbilder der BF Regensburg.


Neue Einsatzbekleidung

Am 15.01.2016 übergab OB Joachim Wolbergs an alle Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Regensburg die neuen Schutzanzüge, welche die Stadt für Rund 380.000,- € beschafft hatte.
Kdt. Reinhard Frummet gab nun am Samstag 16.01. an seine Feuerwehrdienstleistenden mit kurzer Einweisung die 950,- € teure Garnitur aus. Er war ja selber als einer der Mitglieder des Arbeitskreises für die Auswahl der Bekleidung mitverantwortlich. Ich bin mir sicher, dass wir eine gute Wahl getroffen haben und war sichtlich stolz darauf. Das ich das noch als Aktiver erleben durfte, meinte gerührt Karl Reithmeier, der momentan älteste Aktive der FF Harting.

Hohe Auszeichnung für Feuerwehrmitglieder

Beim Ehrenabend im Kurfürstenzimmer am 02.10.2015 wurden
Hartinger Feuerwehrmitglieder mit hohen Auszeichnungen geehrt.
Die zwei Kommandanten Frummet Reinhard und Schneider Jochen
wurden jeweils mit dem Bayerischen Ehrenzeichen in Gold für
40 Jahre aktiven Dienst aus den Händen von Oberbürgermeister
Joachim Wollbergs ausgezeichnet.

Nach 45 Dienstjahren wurde Max Urban aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Eine besondere Ehre wurde unsere Kameraden Franz Xaver und Reinhard Frummet zuteil.

Franz Xaver Frummet wurde mit der Bayerischen Feuerwehr Ehrenmedaile ausgezeichnet.
Diese Medaile wurde erst zum zweiten mal in der Stadt Regensburg vergeben.

Und Reinhard Frummet wurde für sein unermüdliches Einsatz und Engagement mit dem
Bayerischen Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

Gratulation an allen ausgezeichneten Kammeraden

Die Vorstandschaft